Das Clanportal für OnlineGamer

The Elder Scrolls Online



 



Spiel-Details: The Elder Scrolls Online
The Elder Scrolls Online
Genre: Online
Erscheinungsdatum: 01.01.2013
Entwickler: Bethesda Softworks
Publisher: Bethesda Softworks
USK: Keine Altersbeschränkung
Plattformen:
The Elder Scrolls Online Icon
Für weitere Details zum Spiel, klicke bitte auf das Icon oder den Button. Dort kannst du das Spiel auf Wunsch in deine Spieleliste aufnehmen.



  [SD]---SP33DY---
verfasst am 06.05.2012 13:13:11 Uhr    #1
Shadowdragons

The Elder Scrolls Online: Details zum Kampfsystem und 3rd-Person-Perspektive bestätigt

Zitat:
Das frisch angekündigte Online-Rollenspiel The Elder Scrolls Online, das von Zenimax Online Studios entwickelt wird, wird sich anscheinend stark an herkömmlichen MMOs orientieren, soll aber trotzdem auch Spieler von Skyrim ansprechen. (George J. King, 05.05.2012)
  [SD]KOMA
verfasst am 04.12.2012 19:43:37 Uhr    #2
Shadowdragons

nix neues?
  Cobryn
verfasst am 05.12.2012 10:14:17 Uhr    #3
Shadowdragons

Gott sei Dank nicht. Dieser Multiplayer-Wahn zerstört einfach nur noch. Gute Singleplayer-Spiele oder Kampagnen leiden unter diesem Trend.
Heutzutage muss jeder Müll einen Multiplayer haben. Und Multiplayer bedeuten immer Angriffsfläche für...? Na...? Genau! Cheater. Und dann machen alle was...? Na, genau! Das Spiel zum Teufel jagen und sich tierisch drüber aufregen.
Der gute Name der Serie wird in den Dreck gezogen und das Spiel selbst hat mit seinen Wurzeln kaum noch was zu tun. Und sich anschließend treudoof jeden weiteren Titel mit der Hoffnung auf Besserung kaufen. ^^

Welches Spiel mit Multiplayer bietet denn heut noch einen Singleplayer, den man gerne zwei Mal spielt, der nicht nach Schema F abläuft und der nicht innerhalb von fünf Stunden abgeschlossen ist?
Nee, wegen meiner kann dieser Online-Abklatsch von TES bleiben wo der Pfeffer wächst! Sollen sie lieber mal so weiter machen wie sie bei Skyrim aufgehört haben. Community-freundlich, mod-freundlich, kein Pay to win, ein herausragender Singleplayer.
  Meff
verfasst am 05.12.2012 15:10:52 Uhr    #4
CI-Elite

Also für mich ist der Multiplayer zum Kauf ausschlaggebend! Vielleicht nicht wie einem Spiel wie Skyrim, ok, aber bei MMORPG's oder Shootern ist es unerlässlich. Wobei ich gestehen muss, dass ich die C&C Multiplayer nur wenig spiele. Da sind einfach nur Cracks online die so dermaßen gut sind, dass es nicht mehr feierlich ist.
  Cobryn
verfasst am 05.12.2012 17:27:22 Uhr    #5
Shadowdragons

Zitat:
MMORPG's


Ja nee, is klar.

Ohne Multiplayer... ne? Weißte selbst. Wär's n RPG.
Scherz beiseite. Dagegen hab ich ja nix, aber TES war nie ein Onlinetitel.
  Meff
verfasst am 05.12.2012 19:24:38 Uhr    #6
CI-Elite

Verdammt. Ich hätte hinter MMORPG's nen "Ironie off" smiley setzen sollen.

Und ansonsten kenn ich die Elder Scrolls Reihe nicht. Hab noch nichts davon gespielt. Kann mir aber durchaus vorstellen, dass ein gut durchdachter Onlinemodus das Spiel erhgänzen (!!) könnte. Das natürlich weitehrin der Singleplayer gut sein muss, ist ohne Frage. Aber wenn man sich da was gutes ausdenkt, könnte das bestimmt auch das Spiel noch anziehender machen.
  Cobryn
verfasst am 05.12.2012 20:20:20 Uhr    #7
Shadowdragons

Hm... naja, ich sag mal so, welcher Singleplayer bei einem Single- / Multiplayertitel ist den in den letzten Jahren wirklich so herausragend und fesselnd gewesen, die Story einfach so erste Sahne, dass man in mehrmals spielen musste?
Das letzte Mal war das bei mir als CoD4 rauskam.... Je mehr der Multiplayer an Bedeutung für ein Spiel gewinnt, umso weniger Beachtung wird insgesamt der Ausschöpfung der Singleplayerkapazitäten geschenkt. Das ist so meine Beobachtung...
Das, was man heute macht ist den Singleplayern Achievements hinzuzufügen. Schneide 100 Feinden die Ohren ab. Wahnsinn.

Dann spielste den Singleplayer eben so lange bis Du 100 Ohren hast. Aber das ist nicht, weil Du so überzeugt davon warst, weil er dich wirklich gepackt und gefesselt hast, so dass Du mit einem "Holy Shit" und ungläubigem Gesicht da gesessen hast und das Finale des Singleplayer erst mal verarbeiten musst. Das ist dann eher auf einer "Schau mal, ich hab 100 Ohren"- Ebene, dass man den Singleplayer abschließt.

Ich kann echt nicht sagen wie oft ich die Kampagne von CoD2 und CoD4 gespielt habe, weil's auch einfach Laune gemacht hat und eine gewisse Authenzität vermittelt hat.... Nun sieh dir an was heutzutage passiert ist: Spieleserien kommen z.T. im 1-2 Jahresrhythmus auf den Markt, mit Singleplayern, die zwar actionlastig, aber dennoch irgendwie leer sind... Alleine der Singleplayer von BFBC2 - mir gefällt das Spiel nach wie vor super, aber der Singleplayer... den hab ich nicht mal durch weil ich vor Langeweile eingegangen bin. Damals bei Black Ops ("Damals!" vor zwei Jahren...) hab ich die ersten zehn Minuten vom Singleplayer gespielt, hab aber eigentlich schon während der Zwischensequenz in dem Cafe am Anfang schon keinen Bock mehr gehabt... Klar, ich kann nur für mich sprechen, aber dass so etwas noch richtig fesselt...?

Der Anfang von CoD4, in dieser hässlichen Halle, wo sich entscheiden sollte, auf welcher Schwierigkeitsstufe man die Kampagne spielt indem man das Tutorial abschließt, was mich alleine das schon gefesselt hat. Dieser Ansporn des eigenen Ehrgeizes auf eine Art... "An das Seil, wenn Sie bereit sind!" Sicher, man hätte auch einfach Veteran auswählen können und gut war, aber ich hab da wirklich mehrere Stunden alleine bei dieser Einführungsmission gesessen ( ), nur weil ich wollte, dass das Spiel mir sagt "Junge, Du hast diese Mission so abgeschlossen, wie nur Veteranen es könnten!" .... Das hatte eine unheimliche atmosphärische Dichte. Wenn ich mir dagegen diese Sunnyboy-Graupen und Möchtegernhartseins aus Black Ops angucke... in diesem Cafe... Komm ich einfach nicht drüber weg...

Naja, genug geschwelgt. TES lebt seit jeher zu einem außerordentlich großen Teil von Community - Arbeit. Mods en mas, man muss nur mal im Steam Workshop bei Skyrim vorbei schauen. Ein TES-MMORPG bricht diesen äußerst wichtigen Teil ganz unsanft weg und ich wette, dadurch verliert die Serie einen wesentlichen Charakterzug bzw. das Onlinespiel vermittelt ein falsches Bild von dem, was TES ausmacht. Und das ist zu einem großen Teil die Community. Die Spieleteile bleiben in ständiger Entwicklung. Selbst mehrere Jahre nach Release eines Teils gibt es immer noch neue Mods und Spielinhalte, Community-Quests etc. Alleine wie lange Morrowind (3. Teil) aktuell war.... Im Grunde hat die Community die ganze Zeit neben Oblivion (4.Teil) auch noch Mods für Morrowind gebastelt und ich bin mir noch nicht sicher, ob sie das nicht sogar auch noch heute tut, 10 Jahre(!) nach Release des Spiels.

Ich selbst habs auch schon mit MMORPG probiert, aber das ist irgendwie nichts... Das ganze Spielgefühl ist so anders, irgendwie kalt und stressig. Dieses beständige Drängen nach Selbstbehauptung usw... Im Prinzip ist es doch so. "Oh schau mal, da trabt wer Level XXX vornehm auf seinem Mount durch die Gegend mit ner Klinge die drei mal so groß ist wie er selbst.Der muss mindestens 100 € für alles gelatzt haben." Ich meine Hallo?

Klar, ist alles eine Geschmackssache und für TES- und MMORPG-Fans wäre der Titel mit Sicherheit eine Bereicherung, aber etwas gleichwertiges oder gar etwas besseres als die Serie selber wird das niemals werden, da bin ich mir sehr sicher...
  Meff
verfasst am 05.12.2012 20:38:42 Uhr    #8
CI-Elite

Zitat:
Hm... naja, ich sag mal so, welcher Singleplayer bei einem Single- / Multiplayertitel ist den in den letzten Jahren wirklich so herausragend und fesselnd gewesen, die Story einfach so erste Sahne, dass man in mehrmals spielen musste?

Portal 2, World of Goo, C&C 3 Tiberium Wars, Dragon Age: Origins (nie selbst durchgespielt, aber ich hab zahlreiche Freunde die es 3-4x durchgespielt haben. Ich selbst stehe noch am Anfang. ^^). Die fallen mir auf Anhieb ein.

Zitat:
Das ganze Spielgefühl ist so anders, irgendwie kalt und stressig. Dieses beständige Drängen nach Selbstbehauptung usw... Im Prinzip ist es doch so. "Oh schau mal, da trabt wer Level XXX vornehm auf seinem Mount durch die Gegend mit ner Klinge die drei mal so groß ist wie er selbst.Der muss mindestens 100 € für alles gelatzt haben.

Finde ich gar nicht. Das mag vielleciht bei WoW oder anderen so sein, aber bei Guild Wars 2 ist mir das noch nicht aufgefallen. Mir macht einfach das Erkunden der Karte Spaß. Die Belohnungen für schwere Missionen oder das Erkunden eines gesamten Abschnitts. Das Hochleveln und die eigenen Fähigkeiten steigern und verbessern, überlegen was man weiter nimmt etc. pp. DAS macht für mich den Reiz solcher Spiele aus. Hab gerade vor 2 Tagen mit nem Kumpel (ungelogen!) 12 1/2 Stunden am Stück (!!) Guild Wars 2 gezockt. Wir haben einfach völlig die Zeit vergessen und irgendwann war es halb 7 morgens und wir sind ins Bett. Ich hab ihn dann gefragt, was er gedacht hätte wie lange wir gespielt haben und er meinte: "So ca. 4 Stunden". Ich hätte 5 gesagt. Das hat mir dann eindeutig gezeigt, wie sehr mich dieses Spiel gefesselt hat. Es ist für mich eine DER Spieleperlen, die man unbedingt gespielt haben sollte. ^^
  Cobryn
verfasst am 05.12.2012 20:57:43 Uhr    #9
Shadowdragons

Guild Wars hab ich nie wirklich gespielt, weiß eigentlich gar nicht wieso.
Muss ich vielleicht auch noch mal nachholen.

So gings mir damals bei Neverwinter Nights 2 z.B. . Aber ich glaube das führt jetzt auch zu weit ab vom Thema wenn ich jetzt auch noch davon anfangen sollte... dann wird's hier ne lange Nacht werden.

Wie gesagt, ich weiß nicht welchen Hintergrund die Guild Wars - Reihe hat, aber TES hat keinen Online-Rollenspiel-Hintergrund und eine Onlineversion würde den Spiel(er)bereich erweiteren, aber nicht zum Besseren. Dafür fehlt dann einfach zu viel. Es sei denn sie stecken die Kohle durch den Onlinemodus in die Entwicklung weiterer toller Teile der Open World TES- Reihe, dann kann mir die Online-Version gerne als eierlegende Wollmilchsau dienen.
  Meff
verfasst am 05.12.2012 21:01:25 Uhr    #10
CI-Elite

Mist. Hätte ich gewusst, dass Du Dich für GW2 prinzipiell interessierst, hätte ich Dir den 3 Tage Probekey gegeben. Vor kurzem wurde (gratis!) nen neues Event hinzugefügt am Wochenende und da konnte man für eben dieses Wochenende nen Gratis Key an Freunde verschicken. Die konnten dann das WE lang kostenlos das Spiel ausprobieren. Ich hätte das vielleicht doch hier posten sollen. Sorry.
  Cobryn
verfasst am 05.12.2012 21:34:20 Uhr    #11
Shadowdragons

Hm schade... Naja, vielleicht doch nicht so schlimm. Hätte ich mir das Spiel saugen müssen..... Ich glaube, ich wäre bei meiner Leitung pünktlich zum Ablauf der drei Tage Version spielbereit gewesen.
  Meff
verfasst am 05.12.2012 22:50:00 Uhr    #12
CI-Elite

Na 15GB sinds schon insgesamt. Bei 100KB/sec macht das ne Downloadzeit von 1.73611111111111125 Tagen. Da wärst Du schneller wenn Du Dir das Spiel von nem Freund leihst und die DVD's einwirfst.

Nickname:
   
 
Beitrag:
Secure ID: Bitte gib den folgenden Sicherheits-Code ein
  Neues Captcha anfordern

Hinweis: Durch Absenden eines Beitrags stimmst Du unseren Nutzungsbestimmungen zu!

    

[Zurück]


Seite generiert in 0.01 Sekunden   

 
 

Anmelden


 
 

Clanauswahl


 
 

Statistik


 
 

Sonstiges