Das Clanportal für OnlineGamer

Die Geschichte...



 


Erste Seite  Vorherige Seite   Seite von 27  Nächste Seite  Letzte Seite 

  BlackNero
verfasst am 05.07.2011 09:33:20 Uhr    #351

Am Anfang der Kurve stand er und die Kühe. Er wollte der kleinen Berta die Füße massieren, aber es regnete heftig und dann kam Polly. Sie sprang auf und ab, wollte vor der Raupe die Zunge rausstrecken. Plötzlich wurde die furchtbare Berta ziemlich nervös weil er ihr Angst machte. Polly lief rückwärts zu ihrer Wohnung um etwas blaues für Berta zu stricken, jedoch fand sie etwas merkwürdiges in ihrer gelben Unterwäsche. Es war etwas darin eingeflossen. Verwundert darüber informierte sie ihren kleinen irischen Nachbarn. Dieser hatte natürlich nicht damit gerechnet, daß es so schwierig werden würde. Also machte er sich gleich auf zum nächsten Biergarten, um seinen großen Bruder etwas zu beichten. Er holte weit aus und ließ einen gigantischen Cliffhanger aus der Hose. Erstaunt darüber was er auspackte und was die Bedienung damit anstellte, wusste er gleich, daß es sein bester Tag seines noch so kurzen Lebens werden würde. Deshalb ging er noch schnell ins benachbarte Kasino. Dort traf er seine Ex-Frau, die dabei war als er vor kurzem mit seiner Katze lustige Tage gaynossen hatte. Plötzlich und überraschenderweise spürte er an seinem Cliffhanger ein starkes Ziehen. Er schaute ziemlich überrascht hinunter und überprüfte seine Hoden. Grün waren sämtliche krausen und völlig verbogen Sackhaare. Trotzem waren seine Gedanken nur an seine Gummipuppe gerichtet, die ihm seine süssesten Schwestern ersetzte. Umso erstaunter stellte das Mädchen hinter der Theke die Bierflaschen in einer Aldi-Tüte auf. Verdutzt schaute er sich um als ihm eine Straßenbahn beinahe über den Dödel fuhr. Deswegen nahm er einen ordentlichen gewürzten Schluck aus seiner Feldflasche und ging dann nach zügig zur Ex-Frau, um Bertas Schlafsack damit zu benässen. Trotzdem wollte er ficken, aber konnte leider aufgrund , seines herunter hängen Geschlechtsteil nicht aber dann , fand Kommasetzung doch nicht sehr gut und stattdessen setzte eine Kommaflut, stärker als, Hulk, und, Glurak,und, Bisaflor, zusammen, ein. So geschah es, dass die NASA erwartungsgemäß keinerlei Beteiligung an den Mondlandungen einräumte und Berta hingegen fand, dass sie ziemlich kleine Hände hatte. Deshalb fragte sie Basti...sag was kann man mit dir eigentlich anfangen außer ständig nur zu rattern und schnattern, nur auf grund internationaler Fahndungen. Immerhin kann man nicht
  BlackNero
verfasst am 05.07.2011 09:33:37 Uhr    #352

Am Anfang der Kurve stand er und die Kühe. Er wollte der kleinen Berta die Füße massieren, aber es regnete heftig und dann kam Polly. Sie sprang auf und ab, wollte vor der Raupe die Zunge rausstrecken. Plötzlich wurde die furchtbare Berta ziemlich nervös weil er ihr Angst machte. Polly lief rückwärts zu ihrer Wohnung um etwas blaues für Berta zu stricken, jedoch fand sie etwas merkwürdiges in ihrer gelben Unterwäsche. Es war etwas darin eingeflossen. Verwundert darüber informierte sie ihren kleinen irischen Nachbarn. Dieser hatte natürlich nicht damit gerechnet, daß es so schwierig werden würde. Also machte er sich gleich auf zum nächsten Biergarten, um seinen großen Bruder etwas zu beichten. Er holte weit aus und ließ einen gigantischen Cliffhanger aus der Hose. Erstaunt darüber was er auspackte und was die Bedienung damit anstellte, wusste er gleich, daß es sein bester Tag seines noch so kurzen Lebens werden würde. Deshalb ging er noch schnell ins benachbarte Kasino. Dort traf er seine Ex-Frau, die dabei war als er vor kurzem mit seiner Katze lustige Tage gaynossen hatte. Plötzlich und überraschenderweise spürte er an seinem Cliffhanger ein starkes Ziehen. Er schaute ziemlich überrascht hinunter und überprüfte seine Hoden. Grün waren sämtliche krausen und völlig verbogen Sackhaare. Trotzem waren seine Gedanken nur an seine Gummipuppe gerichtet, die ihm seine süssesten Schwestern ersetzte. Umso erstaunter stellte das Mädchen hinter der Theke die Bierflaschen in einer Aldi-Tüte auf. Verdutzt schaute er sich um als ihm eine Straßenbahn beinahe über den Dödel fuhr. Deswegen nahm er einen ordentlichen gewürzten Schluck aus seiner Feldflasche und ging dann nach zügig zur Ex-Frau, um Bertas Schlafsack damit zu benässen. Trotzdem wollte er ficken, aber konnte leider aufgrund , seines herunter hängen Geschlechtsteil nicht aber dann , fand Kommasetzung doch nicht sehr gut und stattdessen setzte eine Kommaflut, stärker als, Hulk, und, Glurak,und, Bisaflor, zusammen, ein. So geschah es, dass die NASA erwartungsgemäß keinerlei Beteiligung an den Mondlandungen einräumte und Berta hingegen fand, dass sie ziemlich kleine Hände hatte. Deshalb fragte sie Basti...sag was kann man mit dir eigentlich anfangen außer ständig nur zu rattern und schnattern, nur auf grund internationaler Fahndungen. Immerhin kann man nicht einfach
  Flocko
verfasst am 05.07.2011 09:36:46 Uhr    #353

Am Anfang der Kurve stand er und die Kühe. Er wollte der kleinen Berta die Füße massieren, aber es regnete heftig und dann kam Polly. Sie sprang auf und ab, wollte vor der Raupe die Zunge rausstrecken. Plötzlich wurde die furchtbare Berta ziemlich nervös weil er ihr Angst machte. Polly lief rückwärts zu ihrer Wohnung um etwas blaues für Berta zu stricken, jedoch fand sie etwas merkwürdiges in ihrer gelben Unterwäsche. Es war etwas darin eingeflossen. Verwundert darüber informierte sie ihren kleinen irischen Nachbarn. Dieser hatte natürlich nicht damit gerechnet, daß es so schwierig werden würde. Also machte er sich gleich auf zum nächsten Biergarten, um seinen großen Bruder etwas zu beichten. Er holte weit aus und ließ einen gigantischen Cliffhanger aus der Hose. Erstaunt darüber was er auspackte und was die Bedienung damit anstellte, wusste er gleich, daß es sein bester Tag seines noch so kurzen Lebens werden würde. Deshalb ging er noch schnell ins benachbarte Kasino. Dort traf er seine Ex-Frau, die dabei war als er vor kurzem mit seiner Katze lustige Tage gaynossen hatte. Plötzlich und überraschenderweise spürte er an seinem Cliffhanger ein starkes Ziehen. Er schaute ziemlich überrascht hinunter und überprüfte seine Hoden. Grün waren sämtliche krausen und völlig verbogen Sackhaare. Trotzem waren seine Gedanken nur an seine Gummipuppe gerichtet, die ihm seine süssesten Schwestern ersetzte. Umso erstaunter stellte das Mädchen hinter der Theke die Bierflaschen in einer Aldi-Tüte auf. Verdutzt schaute er sich um als ihm eine Straßenbahn beinahe über den Dödel fuhr. Deswegen nahm er einen ordentlichen gewürzten Schluck aus seiner Feldflasche und ging dann nach zügig zur Ex-Frau, um Bertas Schlafsack damit zu benässen. Trotzdem wollte er ficken, aber konnte leider aufgrund , seines herunter hängen Geschlechtsteil nicht aber dann , fand Kommasetzung doch nicht sehr gut und stattdessen setzte eine Kommaflut, stärker als, Hulk, und, Glurak,und, Bisaflor, zusammen, ein. So geschah es, dass die NASA erwartungsgemäß keinerlei Beteiligung an den Mondlandungen einräumte und Berta hingegen fand, dass sie ziemlich kleine Hände hatte. Deshalb fragte sie Basti...sag was kann man mit dir eigentlich anfangen außer ständig nur zu rattern und schnattern, nur auf grund internationaler Fahndungen. Immerhin kann man nicht einfach in
  (DFM)Oz
verfasst am 05.07.2011 09:37:25 Uhr    #354
Die Fiese Meute

Am Anfang der Kurve stand er und die Kühe. Er wollte der kleinen Berta die Füße massieren, aber es regnete heftig und dann kam Polly. Sie sprang auf und ab, wollte vor der Raupe die Zunge rausstrecken. Plötzlich wurde die furchtbare Berta ziemlich nervös weil er ihr Angst machte. Polly lief rückwärts zu ihrer Wohnung um etwas blaues für Berta zu stricken, jedoch fand sie etwas merkwürdiges in ihrer gelben Unterwäsche. Es war etwas darin eingeflossen. Verwundert darüber informierte sie ihren kleinen irischen Nachbarn. Dieser hatte natürlich nicht damit gerechnet, daß es so schwierig werden würde. Also machte er sich gleich auf zum nächsten Biergarten, um seinen großen Bruder etwas zu beichten. Er holte weit aus und ließ einen gigantischen Cliffhanger aus der Hose. Erstaunt darüber was er auspackte und was die Bedienung damit anstellte, wusste er gleich, daß es sein bester Tag seines noch so kurzen Lebens werden würde. Deshalb ging er noch schnell ins benachbarte Kasino. Dort traf er seine Ex-Frau, die dabei war als er vor kurzem mit seiner Katze lustige Tage gaynossen hatte. Plötzlich und überraschenderweise spürte er an seinem Cliffhanger ein starkes Ziehen. Er schaute ziemlich überrascht hinunter und überprüfte seine Hoden. Grün waren sämtliche krausen und völlig verbogen Sackhaare. Trotzem waren seine Gedanken nur an seine Gummipuppe gerichtet, die ihm seine süssesten Schwestern ersetzte. Umso erstaunter stellte das Mädchen hinter der Theke die Bierflaschen in einer Aldi-Tüte auf. Verdutzt schaute er sich um als ihm eine Straßenbahn beinahe über den Dödel fuhr. Deswegen nahm er einen ordentlichen gewürzten Schluck aus seiner Feldflasche und ging dann nach zügig zur Ex-Frau, um Bertas Schlafsack damit zu benässen. Trotzdem wollte er ficken, aber konnte leider aufgrund , seines herunter hängen Geschlechtsteil nicht aber dann , fand Kommasetzung doch nicht sehr gut und stattdessen setzte eine Kommaflut, stärker als, Hulk, und, Glurak,und, Bisaflor, zusammen, ein. So geschah es, dass die NASA erwartungsgemäß keinerlei Beteiligung an den Mondlandungen einräumte und Berta hingegen fand, dass sie ziemlich kleine Hände hatte. Deshalb fragte sie Basti...sag was kann man mit dir eigentlich anfangen außer ständig nur zu rattern und schnattern, nur auf grund internationaler Fahndungen. Immerhin kann man nicht einfach in die
  (DFM)Oz
verfasst am 05.07.2011 09:37:40 Uhr    #355
Die Fiese Meute

Am Anfang der Kurve stand er und die Kühe. Er wollte der kleinen Berta die Füße massieren, aber es regnete heftig und dann kam Polly. Sie sprang auf und ab, wollte vor der Raupe die Zunge rausstrecken. Plötzlich wurde die furchtbare Berta ziemlich nervös weil er ihr Angst machte. Polly lief rückwärts zu ihrer Wohnung um etwas blaues für Berta zu stricken, jedoch fand sie etwas merkwürdiges in ihrer gelben Unterwäsche. Es war etwas darin eingeflossen. Verwundert darüber informierte sie ihren kleinen irischen Nachbarn. Dieser hatte natürlich nicht damit gerechnet, daß es so schwierig werden würde. Also machte er sich gleich auf zum nächsten Biergarten, um seinen großen Bruder etwas zu beichten. Er holte weit aus und ließ einen gigantischen Cliffhanger aus der Hose. Erstaunt darüber was er auspackte und was die Bedienung damit anstellte, wusste er gleich, daß es sein bester Tag seines noch so kurzen Lebens werden würde. Deshalb ging er noch schnell ins benachbarte Kasino. Dort traf er seine Ex-Frau, die dabei war als er vor kurzem mit seiner Katze lustige Tage gaynossen hatte. Plötzlich und überraschenderweise spürte er an seinem Cliffhanger ein starkes Ziehen. Er schaute ziemlich überrascht hinunter und überprüfte seine Hoden. Grün waren sämtliche krausen und völlig verbogen Sackhaare. Trotzem waren seine Gedanken nur an seine Gummipuppe gerichtet, die ihm seine süssesten Schwestern ersetzte. Umso erstaunter stellte das Mädchen hinter der Theke die Bierflaschen in einer Aldi-Tüte auf. Verdutzt schaute er sich um als ihm eine Straßenbahn beinahe über den Dödel fuhr. Deswegen nahm er einen ordentlichen gewürzten Schluck aus seiner Feldflasche und ging dann nach zügig zur Ex-Frau, um Bertas Schlafsack damit zu benässen. Trotzdem wollte er ficken, aber konnte leider aufgrund , seines herunter hängen Geschlechtsteil nicht aber dann , fand Kommasetzung doch nicht sehr gut und stattdessen setzte eine Kommaflut, stärker als, Hulk, und, Glurak,und, Bisaflor, zusammen, ein. So geschah es, dass die NASA erwartungsgemäß keinerlei Beteiligung an den Mondlandungen einräumte und Berta hingegen fand, dass sie ziemlich kleine Hände hatte. Deshalb fragte sie Basti...sag was kann man mit dir eigentlich anfangen außer ständig nur zu rattern und schnattern, nur auf grund internationaler Fahndungen. Immerhin kann man nicht einfach in die Schweiz
  BlackNero
verfasst am 05.07.2011 09:38:38 Uhr    #356

Am Anfang der Kurve stand er und die Kühe. Er wollte der kleinen Berta die Füße massieren, aber es regnete heftig und dann kam Polly. Sie sprang auf und ab, wollte vor der Raupe die Zunge rausstrecken. Plötzlich wurde die furchtbare Berta ziemlich nervös weil er ihr Angst machte. Polly lief rückwärts zu ihrer Wohnung um etwas blaues für Berta zu stricken, jedoch fand sie etwas merkwürdiges in ihrer gelben Unterwäsche. Es war etwas darin eingeflossen. Verwundert darüber informierte sie ihren kleinen irischen Nachbarn. Dieser hatte natürlich nicht damit gerechnet, daß es so schwierig werden würde. Also machte er sich gleich auf zum nächsten Biergarten, um seinen großen Bruder etwas zu beichten. Er holte weit aus und ließ einen gigantischen Cliffhanger aus der Hose. Erstaunt darüber was er auspackte und was die Bedienung damit anstellte, wusste er gleich, daß es sein bester Tag seines noch so kurzen Lebens werden würde. Deshalb ging er noch schnell ins benachbarte Kasino. Dort traf er seine Ex-Frau, die dabei war als er vor kurzem mit seiner Katze lustige Tage gaynossen hatte. Plötzlich und überraschenderweise spürte er an seinem Cliffhanger ein starkes Ziehen. Er schaute ziemlich überrascht hinunter und überprüfte seine Hoden. Grün waren sämtliche krausen und völlig verbogen Sackhaare. Trotzem waren seine Gedanken nur an seine Gummipuppe gerichtet, die ihm seine süssesten Schwestern ersetzte. Umso erstaunter stellte das Mädchen hinter der Theke die Bierflaschen in einer Aldi-Tüte auf. Verdutzt schaute er sich um als ihm eine Straßenbahn beinahe über den Dödel fuhr. Deswegen nahm er einen ordentlichen gewürzten Schluck aus seiner Feldflasche und ging dann nach zügig zur Ex-Frau, um Bertas Schlafsack damit zu benässen. Trotzdem wollte er ficken, aber konnte leider aufgrund , seines herunter hängen Geschlechtsteil nicht aber dann , fand Kommasetzung doch nicht sehr gut und stattdessen setzte eine Kommaflut, stärker als, Hulk, und, Glurak,und, Bisaflor, zusammen, ein. So geschah es, dass die NASA erwartungsgemäß keinerlei Beteiligung an den Mondlandungen einräumte und Berta hingegen fand, dass sie ziemlich kleine Hände hatte. Deshalb fragte sie Basti...sag was kann man mit dir eigentlich anfangen außer ständig nur zu rattern und schnattern, nur auf grund internationaler Fahndungen. Immerhin kann man nicht einfach in die Schweiz auswandern
  (DFM)Oz
verfasst am 05.07.2011 09:40:44 Uhr    #357
Die Fiese Meute

Am Anfang der Kurve stand er und die Kühe. Er wollte der kleinen Berta die Füße massieren, aber es regnete heftig und dann kam Polly. Sie sprang auf und ab, wollte vor der Raupe die Zunge rausstrecken. Plötzlich wurde die furchtbare Berta ziemlich nervös weil er ihr Angst machte. Polly lief rückwärts zu ihrer Wohnung um etwas blaues für Berta zu stricken, jedoch fand sie etwas merkwürdiges in ihrer gelben Unterwäsche. Es war etwas darin eingeflossen. Verwundert darüber informierte sie ihren kleinen irischen Nachbarn. Dieser hatte natürlich nicht damit gerechnet, daß es so schwierig werden würde. Also machte er sich gleich auf zum nächsten Biergarten, um seinen großen Bruder etwas zu beichten. Er holte weit aus und ließ einen gigantischen Cliffhanger aus der Hose. Erstaunt darüber was er auspackte und was die Bedienung damit anstellte, wusste er gleich, daß es sein bester Tag seines noch so kurzen Lebens werden würde. Deshalb ging er noch schnell ins benachbarte Kasino. Dort traf er seine Ex-Frau, die dabei war als er vor kurzem mit seiner Katze lustige Tage gaynossen hatte. Plötzlich und überraschenderweise spürte er an seinem Cliffhanger ein starkes Ziehen. Er schaute ziemlich überrascht hinunter und überprüfte seine Hoden. Grün waren sämtliche krausen und völlig verbogen Sackhaare. Trotzem waren seine Gedanken nur an seine Gummipuppe gerichtet, die ihm seine süssesten Schwestern ersetzte. Umso erstaunter stellte das Mädchen hinter der Theke die Bierflaschen in einer Aldi-Tüte auf. Verdutzt schaute er sich um als ihm eine Straßenbahn beinahe über den Dödel fuhr. Deswegen nahm er einen ordentlichen gewürzten Schluck aus seiner Feldflasche und ging dann nach zügig zur Ex-Frau, um Bertas Schlafsack damit zu benässen. Trotzdem wollte er ficken, aber konnte leider aufgrund , seines herunter hängen Geschlechtsteil nicht aber dann , fand Kommasetzung doch nicht sehr gut und stattdessen setzte eine Kommaflut, stärker als, Hulk, und, Glurak,und, Bisaflor, zusammen, ein. So geschah es, dass die NASA erwartungsgemäß keinerlei Beteiligung an den Mondlandungen einräumte und Berta hingegen fand, dass sie ziemlich kleine Hände hatte. Deshalb fragte sie Basti...sag was kann man mit dir eigentlich anfangen außer ständig nur zu rattern und schnattern, nur auf grund internationaler Fahndungen. Immerhin kann man nicht einfach in die Schweiz auswandern. Darum
  (DFM)Oz
verfasst am 05.07.2011 09:41:01 Uhr    #358
Die Fiese Meute

Am Anfang der Kurve stand er und die Kühe. Er wollte der kleinen Berta die Füße massieren, aber es regnete heftig und dann kam Polly. Sie sprang auf und ab, wollte vor der Raupe die Zunge rausstrecken. Plötzlich wurde die furchtbare Berta ziemlich nervös weil er ihr Angst machte. Polly lief rückwärts zu ihrer Wohnung um etwas blaues für Berta zu stricken, jedoch fand sie etwas merkwürdiges in ihrer gelben Unterwäsche. Es war etwas darin eingeflossen. Verwundert darüber informierte sie ihren kleinen irischen Nachbarn. Dieser hatte natürlich nicht damit gerechnet, daß es so schwierig werden würde. Also machte er sich gleich auf zum nächsten Biergarten, um seinen großen Bruder etwas zu beichten. Er holte weit aus und ließ einen gigantischen Cliffhanger aus der Hose. Erstaunt darüber was er auspackte und was die Bedienung damit anstellte, wusste er gleich, daß es sein bester Tag seines noch so kurzen Lebens werden würde. Deshalb ging er noch schnell ins benachbarte Kasino. Dort traf er seine Ex-Frau, die dabei war als er vor kurzem mit seiner Katze lustige Tage gaynossen hatte. Plötzlich und überraschenderweise spürte er an seinem Cliffhanger ein starkes Ziehen. Er schaute ziemlich überrascht hinunter und überprüfte seine Hoden. Grün waren sämtliche krausen und völlig verbogen Sackhaare. Trotzem waren seine Gedanken nur an seine Gummipuppe gerichtet, die ihm seine süssesten Schwestern ersetzte. Umso erstaunter stellte das Mädchen hinter der Theke die Bierflaschen in einer Aldi-Tüte auf. Verdutzt schaute er sich um als ihm eine Straßenbahn beinahe über den Dödel fuhr. Deswegen nahm er einen ordentlichen gewürzten Schluck aus seiner Feldflasche und ging dann nach zügig zur Ex-Frau, um Bertas Schlafsack damit zu benässen. Trotzdem wollte er ficken, aber konnte leider aufgrund , seines herunter hängen Geschlechtsteil nicht aber dann , fand Kommasetzung doch nicht sehr gut und stattdessen setzte eine Kommaflut, stärker als, Hulk, und, Glurak,und, Bisaflor, zusammen, ein. So geschah es, dass die NASA erwartungsgemäß keinerlei Beteiligung an den Mondlandungen einräumte und Berta hingegen fand, dass sie ziemlich kleine Hände hatte. Deshalb fragte sie Basti...sag was kann man mit dir eigentlich anfangen außer ständig nur zu rattern und schnattern, nur auf grund internationaler Fahndungen. Immerhin kann man nicht einfach in die Schweiz auswandern. Darum wäre
  BlackNero
verfasst am 05.07.2011 09:41:48 Uhr    #359

Am Anfang der Kurve stand er und die Kühe. Er wollte der kleinen Berta die Füße massieren, aber es regnete heftig und dann kam Polly. Sie sprang auf und ab, wollte vor der Raupe die Zunge rausstrecken. Plötzlich wurde die furchtbare Berta ziemlich nervös weil er ihr Angst machte. Polly lief rückwärts zu ihrer Wohnung um etwas blaues für Berta zu stricken, jedoch fand sie etwas merkwürdiges in ihrer gelben Unterwäsche. Es war etwas darin eingeflossen. Verwundert darüber informierte sie ihren kleinen irischen Nachbarn. Dieser hatte natürlich nicht damit gerechnet, daß es so schwierig werden würde. Also machte er sich gleich auf zum nächsten Biergarten, um seinen großen Bruder etwas zu beichten. Er holte weit aus und ließ einen gigantischen Cliffhanger aus der Hose. Erstaunt darüber was er auspackte und was die Bedienung damit anstellte, wusste er gleich, daß es sein bester Tag seines noch so kurzen Lebens werden würde. Deshalb ging er noch schnell ins benachbarte Kasino. Dort traf er seine Ex-Frau, die dabei war als er vor kurzem mit seiner Katze lustige Tage gaynossen hatte. Plötzlich und überraschenderweise spürte er an seinem Cliffhanger ein starkes Ziehen. Er schaute ziemlich überrascht hinunter und überprüfte seine Hoden. Grün waren sämtliche krausen und völlig verbogen Sackhaare. Trotzem waren seine Gedanken nur an seine Gummipuppe gerichtet, die ihm seine süssesten Schwestern ersetzte. Umso erstaunter stellte das Mädchen hinter der Theke die Bierflaschen in einer Aldi-Tüte auf. Verdutzt schaute er sich um als ihm eine Straßenbahn beinahe über den Dödel fuhr. Deswegen nahm er einen ordentlichen gewürzten Schluck aus seiner Feldflasche und ging dann nach zügig zur Ex-Frau, um Bertas Schlafsack damit zu benässen. Trotzdem wollte er ficken, aber konnte leider aufgrund , seines herunter hängen Geschlechtsteil nicht aber dann , fand Kommasetzung doch nicht sehr gut und stattdessen setzte eine Kommaflut, stärker als, Hulk, und, Glurak,und, Bisaflor, zusammen, ein. So geschah es, dass die NASA erwartungsgemäß keinerlei Beteiligung an den Mondlandungen einräumte und Berta hingegen fand, dass sie ziemlich kleine Hände hatte. Deshalb fragte sie Basti...sag was kann man mit dir eigentlich anfangen außer ständig nur zu rattern und schnattern, nur auf grund internationaler Fahndungen. Immerhin kann man nicht einfach in die Schweiz auswandern. Darum wäre es
  BlackNero
verfasst am 05.07.2011 09:42:57 Uhr    #360

Am Anfang der Kurve stand er und die Kühe. Er wollte der kleinen Berta die Füße massieren, aber es regnete heftig und dann kam Polly. Sie sprang auf und ab, wollte vor der Raupe die Zunge rausstrecken. Plötzlich wurde die furchtbare Berta ziemlich nervös weil er ihr Angst machte. Polly lief rückwärts zu ihrer Wohnung um etwas blaues für Berta zu stricken, jedoch fand sie etwas merkwürdiges in ihrer gelben Unterwäsche. Es war etwas darin eingeflossen. Verwundert darüber informierte sie ihren kleinen irischen Nachbarn. Dieser hatte natürlich nicht damit gerechnet, daß es so schwierig werden würde. Also machte er sich gleich auf zum nächsten Biergarten, um seinen großen Bruder etwas zu beichten. Er holte weit aus und ließ einen gigantischen Cliffhanger aus der Hose. Erstaunt darüber was er auspackte und was die Bedienung damit anstellte, wusste er gleich, daß es sein bester Tag seines noch so kurzen Lebens werden würde. Deshalb ging er noch schnell ins benachbarte Kasino. Dort traf er seine Ex-Frau, die dabei war als er vor kurzem mit seiner Katze lustige Tage gaynossen hatte. Plötzlich und überraschenderweise spürte er an seinem Cliffhanger ein starkes Ziehen. Er schaute ziemlich überrascht hinunter und überprüfte seine Hoden. Grün waren sämtliche krausen und völlig verbogen Sackhaare. Trotzem waren seine Gedanken nur an seine Gummipuppe gerichtet, die ihm seine süssesten Schwestern ersetzte. Umso erstaunter stellte das Mädchen hinter der Theke die Bierflaschen in einer Aldi-Tüte auf. Verdutzt schaute er sich um als ihm eine Straßenbahn beinahe über den Dödel fuhr. Deswegen nahm er einen ordentlichen gewürzten Schluck aus seiner Feldflasche und ging dann nach zügig zur Ex-Frau, um Bertas Schlafsack damit zu benässen. Trotzdem wollte er ficken, aber konnte leider aufgrund , seines herunter hängen Geschlechtsteil nicht aber dann , fand Kommasetzung doch nicht sehr gut und stattdessen setzte eine Kommaflut, stärker als, Hulk, und, Glurak,und, Bisaflor, zusammen, ein. So geschah es, dass die NASA erwartungsgemäß keinerlei Beteiligung an den Mondlandungen einräumte und Berta hingegen fand, dass sie ziemlich kleine Hände hatte. Deshalb fragte sie Basti...sag was kann man mit dir eigentlich anfangen außer ständig nur zu rattern und schnattern, nur auf grund internationaler Fahndungen. Immerhin kann man nicht einfach in die Schweiz auswandern. Darum wäre es sinvoll
  (DFM)Oz
verfasst am 05.07.2011 09:43:32 Uhr    #361
Die Fiese Meute

Am Anfang der Kurve stand er und die Kühe. Er wollte der kleinen Berta die Füße massieren, aber es regnete heftig und dann kam Polly. Sie sprang auf und ab, wollte vor der Raupe die Zunge rausstrecken. Plötzlich wurde die furchtbare Berta ziemlich nervös weil er ihr Angst machte. Polly lief rückwärts zu ihrer Wohnung um etwas blaues für Berta zu stricken, jedoch fand sie etwas merkwürdiges in ihrer gelben Unterwäsche. Es war etwas darin eingeflossen. Verwundert darüber informierte sie ihren kleinen irischen Nachbarn. Dieser hatte natürlich nicht damit gerechnet, daß es so schwierig werden würde. Also machte er sich gleich auf zum nächsten Biergarten, um seinen großen Bruder etwas zu beichten. Er holte weit aus und ließ einen gigantischen Cliffhanger aus der Hose. Erstaunt darüber was er auspackte und was die Bedienung damit anstellte, wusste er gleich, daß es sein bester Tag seines noch so kurzen Lebens werden würde. Deshalb ging er noch schnell ins benachbarte Kasino. Dort traf er seine Ex-Frau, die dabei war als er vor kurzem mit seiner Katze lustige Tage gaynossen hatte. Plötzlich und überraschenderweise spürte er an seinem Cliffhanger ein starkes Ziehen. Er schaute ziemlich überrascht hinunter und überprüfte seine Hoden. Grün waren sämtliche krausen und völlig verbogen Sackhaare. Trotzem waren seine Gedanken nur an seine Gummipuppe gerichtet, die ihm seine süssesten Schwestern ersetzte. Umso erstaunter stellte das Mädchen hinter der Theke die Bierflaschen in einer Aldi-Tüte auf. Verdutzt schaute er sich um als ihm eine Straßenbahn beinahe über den Dödel fuhr. Deswegen nahm er einen ordentlichen gewürzten Schluck aus seiner Feldflasche und ging dann nach zügig zur Ex-Frau, um Bertas Schlafsack damit zu benässen. Trotzdem wollte er ficken, aber konnte leider aufgrund , seines herunter hängen Geschlechtsteil nicht aber dann , fand Kommasetzung doch nicht sehr gut und stattdessen setzte eine Kommaflut, stärker als, Hulk, und, Glurak,und, Bisaflor, zusammen, ein. So geschah es, dass die NASA erwartungsgemäß keinerlei Beteiligung an den Mondlandungen einräumte und Berta hingegen fand, dass sie ziemlich kleine Hände hatte. Deshalb fragte sie Basti...sag was kann man mit dir eigentlich anfangen außer ständig nur zu rattern und schnattern, nur auf grund internationaler Fahndungen. Immerhin kann man nicht einfach in die Schweiz auswandern. Darum wäre es sinvoll, eine
  (DFM)Oz
verfasst am 05.07.2011 09:43:57 Uhr    #362
Die Fiese Meute

Am Anfang der Kurve stand er und die Kühe. Er wollte der kleinen Berta die Füße massieren, aber es regnete heftig und dann kam Polly. Sie sprang auf und ab, wollte vor der Raupe die Zunge rausstrecken. Plötzlich wurde die furchtbare Berta ziemlich nervös weil er ihr Angst machte. Polly lief rückwärts zu ihrer Wohnung um etwas blaues für Berta zu stricken, jedoch fand sie etwas merkwürdiges in ihrer gelben Unterwäsche. Es war etwas darin eingeflossen. Verwundert darüber informierte sie ihren kleinen irischen Nachbarn. Dieser hatte natürlich nicht damit gerechnet, daß es so schwierig werden würde. Also machte er sich gleich auf zum nächsten Biergarten, um seinen großen Bruder etwas zu beichten. Er holte weit aus und ließ einen gigantischen Cliffhanger aus der Hose. Erstaunt darüber was er auspackte und was die Bedienung damit anstellte, wusste er gleich, daß es sein bester Tag seines noch so kurzen Lebens werden würde. Deshalb ging er noch schnell ins benachbarte Kasino. Dort traf er seine Ex-Frau, die dabei war als er vor kurzem mit seiner Katze lustige Tage gaynossen hatte. Plötzlich und überraschenderweise spürte er an seinem Cliffhanger ein starkes Ziehen. Er schaute ziemlich überrascht hinunter und überprüfte seine Hoden. Grün waren sämtliche krausen und völlig verbogen Sackhaare. Trotzem waren seine Gedanken nur an seine Gummipuppe gerichtet, die ihm seine süssesten Schwestern ersetzte. Umso erstaunter stellte das Mädchen hinter der Theke die Bierflaschen in einer Aldi-Tüte auf. Verdutzt schaute er sich um als ihm eine Straßenbahn beinahe über den Dödel fuhr. Deswegen nahm er einen ordentlichen gewürzten Schluck aus seiner Feldflasche und ging dann nach zügig zur Ex-Frau, um Bertas Schlafsack damit zu benässen. Trotzdem wollte er ficken, aber konnte leider aufgrund , seines herunter hängen Geschlechtsteil nicht aber dann , fand Kommasetzung doch nicht sehr gut und stattdessen setzte eine Kommaflut, stärker als, Hulk, und, Glurak,und, Bisaflor, zusammen, ein. So geschah es, dass die NASA erwartungsgemäß keinerlei Beteiligung an den Mondlandungen einräumte und Berta hingegen fand, dass sie ziemlich kleine Hände hatte. Deshalb fragte sie Basti...sag was kann man mit dir eigentlich anfangen außer ständig nur zu rattern und schnattern, nur auf grund internationaler Fahndungen. Immerhin kann man nicht einfach in die Schweiz auswandern. Darum wäre es sinvoll, eine Eidechse
  Flocko
verfasst am 05.07.2011 09:44:12 Uhr
- Beitrag 1-mal editiert. Zuletzt am 05.07.2011 09:46 Uhr von Flocko
   #363

Am Anfang der Kurve stand er und die Kühe. Er wollte der kleinen Berta die Füße massieren, aber es regnete heftig und dann kam Polly. Sie sprang auf und ab, wollte vor der Raupe die Zunge rausstrecken. Plötzlich wurde die furchtbare Berta ziemlich nervös weil er ihr Angst machte. Polly lief rückwärts zu ihrer Wohnung um etwas blaues für Berta zu stricken, jedoch fand sie etwas merkwürdiges in ihrer gelben Unterwäsche. Es war etwas darin eingeflossen. Verwundert darüber informierte sie ihren kleinen irischen Nachbarn. Dieser hatte natürlich nicht damit gerechnet, daß es so schwierig werden würde. Also machte er sich gleich auf zum nächsten Biergarten, um seinen großen Bruder etwas zu beichten. Er holte weit aus und ließ einen gigantischen Cliffhanger aus der Hose. Erstaunt darüber was er auspackte und was die Bedienung damit anstellte, wusste er gleich, daß es sein bester Tag seines noch so kurzen Lebens werden würde. Deshalb ging er noch schnell ins benachbarte Kasino. Dort traf er seine Ex-Frau, die dabei war als er vor kurzem mit seiner Katze lustige Tage gaynossen hatte. Plötzlich und überraschenderweise spürte er an seinem Cliffhanger ein starkes Ziehen. Er schaute ziemlich überrascht hinunter und überprüfte seine Hoden. Grün waren sämtliche krausen und völlig verbogen Sackhaare. Trotzem waren seine Gedanken nur an seine Gummipuppe gerichtet, die ihm seine süssesten Schwestern ersetzte. Umso erstaunter stellte das Mädchen hinter der Theke die Bierflaschen in einer Aldi-Tüte auf. Verdutzt schaute er sich um als ihm eine Straßenbahn beinahe über den Dödel fuhr. Deswegen nahm er einen ordentlichen gewürzten Schluck aus seiner Feldflasche und ging dann nach zügig zur Ex-Frau, um Bertas Schlafsack damit zu benässen. Trotzdem wollte er ficken, aber konnte leider aufgrund , seines herunter hängen Geschlechtsteil nicht aber dann , fand Kommasetzung doch nicht sehr gut und stattdessen setzte eine Kommaflut, stärker als, Hulk, und, Glurak,und, Bisaflor, zusammen, ein. So geschah es, dass die NASA erwartungsgemäß keinerlei Beteiligung an den Mondlandungen einräumte und Berta hingegen fand, dass sie ziemlich kleine Hände hatte. Deshalb fragte sie Basti...sag was kann man mit dir eigentlich anfangen außer ständig nur zu rattern und schnattern, nur auf grund internationaler Fahndungen. Immerhin kann man nicht einfach in die Schweiz auswandern. Darum wäre es sinvoll, eine Eidechse und
  BlackNero
verfasst am 05.07.2011 09:46:47 Uhr    #364

Am Anfang der Kurve stand er und die Kühe. Er wollte der kleinen Berta die Füße massieren, aber es regnete heftig und dann kam Polly. Sie sprang auf und ab, wollte vor der Raupe die Zunge rausstrecken. Plötzlich wurde die furchtbare Berta ziemlich nervös weil er ihr Angst machte. Polly lief rückwärts zu ihrer Wohnung um etwas blaues für Berta zu stricken, jedoch fand sie etwas merkwürdiges in ihrer gelben Unterwäsche. Es war etwas darin eingeflossen. Verwundert darüber informierte sie ihren kleinen irischen Nachbarn. Dieser hatte natürlich nicht damit gerechnet, daß es so schwierig werden würde. Also machte er sich gleich auf zum nächsten Biergarten, um seinen großen Bruder etwas zu beichten. Er holte weit aus und ließ einen gigantischen Cliffhanger aus der Hose. Erstaunt darüber was er auspackte und was die Bedienung damit anstellte, wusste er gleich, daß es sein bester Tag seines noch so kurzen Lebens werden würde. Deshalb ging er noch schnell ins benachbarte Kasino. Dort traf er seine Ex-Frau, die dabei war als er vor kurzem mit seiner Katze lustige Tage gaynossen hatte. Plötzlich und überraschenderweise spürte er an seinem Cliffhanger ein starkes Ziehen. Er schaute ziemlich überrascht hinunter und überprüfte seine Hoden. Grün waren sämtliche krausen und völlig verbogen Sackhaare. Trotzem waren seine Gedanken nur an seine Gummipuppe gerichtet, die ihm seine süssesten Schwestern ersetzte. Umso erstaunter stellte das Mädchen hinter der Theke die Bierflaschen in einer Aldi-Tüte auf. Verdutzt schaute er sich um als ihm eine Straßenbahn beinahe über den Dödel fuhr. Deswegen nahm er einen ordentlichen gewürzten Schluck aus seiner Feldflasche und ging dann nach zügig zur Ex-Frau, um Bertas Schlafsack damit zu benässen. Trotzdem wollte er ficken, aber konnte leider aufgrund , seines herunter hängen Geschlechtsteil nicht aber dann , fand Kommasetzung doch nicht sehr gut und stattdessen setzte eine Kommaflut, stärker als, Hulk, und, Glurak,und, Bisaflor, zusammen, ein. So geschah es, dass die NASA erwartungsgemäß keinerlei Beteiligung an den Mondlandungen einräumte und Berta hingegen fand, dass sie ziemlich kleine Hände hatte. Deshalb fragte sie Basti...sag was kann man mit dir eigentlich anfangen außer ständig nur zu rattern und schnattern, nur auf grund internationaler Fahndungen. Immerhin kann man nicht einfach in die Schweiz auswandern. Darum wäre es sinvoll, eine Eidechse und einen
  BlackNero
verfasst am 05.07.2011 09:47:08 Uhr    #365

Am Anfang der Kurve stand er und die Kühe. Er wollte der kleinen Berta die Füße massieren, aber es regnete heftig und dann kam Polly. Sie sprang auf und ab, wollte vor der Raupe die Zunge rausstrecken. Plötzlich wurde die furchtbare Berta ziemlich nervös weil er ihr Angst machte. Polly lief rückwärts zu ihrer Wohnung um etwas blaues für Berta zu stricken, jedoch fand sie etwas merkwürdiges in ihrer gelben Unterwäsche. Es war etwas darin eingeflossen. Verwundert darüber informierte sie ihren kleinen irischen Nachbarn. Dieser hatte natürlich nicht damit gerechnet, daß es so schwierig werden würde. Also machte er sich gleich auf zum nächsten Biergarten, um seinen großen Bruder etwas zu beichten. Er holte weit aus und ließ einen gigantischen Cliffhanger aus der Hose. Erstaunt darüber was er auspackte und was die Bedienung damit anstellte, wusste er gleich, daß es sein bester Tag seines noch so kurzen Lebens werden würde. Deshalb ging er noch schnell ins benachbarte Kasino. Dort traf er seine Ex-Frau, die dabei war als er vor kurzem mit seiner Katze lustige Tage gaynossen hatte. Plötzlich und überraschenderweise spürte er an seinem Cliffhanger ein starkes Ziehen. Er schaute ziemlich überrascht hinunter und überprüfte seine Hoden. Grün waren sämtliche krausen und völlig verbogen Sackhaare. Trotzem waren seine Gedanken nur an seine Gummipuppe gerichtet, die ihm seine süssesten Schwestern ersetzte. Umso erstaunter stellte das Mädchen hinter der Theke die Bierflaschen in einer Aldi-Tüte auf. Verdutzt schaute er sich um als ihm eine Straßenbahn beinahe über den Dödel fuhr. Deswegen nahm er einen ordentlichen gewürzten Schluck aus seiner Feldflasche und ging dann nach zügig zur Ex-Frau, um Bertas Schlafsack damit zu benässen. Trotzdem wollte er ficken, aber konnte leider aufgrund , seines herunter hängen Geschlechtsteil nicht aber dann , fand Kommasetzung doch nicht sehr gut und stattdessen setzte eine Kommaflut, stärker als, Hulk, und, Glurak,und, Bisaflor, zusammen, ein. So geschah es, dass die NASA erwartungsgemäß keinerlei Beteiligung an den Mondlandungen einräumte und Berta hingegen fand, dass sie ziemlich kleine Hände hatte. Deshalb fragte sie Basti...sag was kann man mit dir eigentlich anfangen außer ständig nur zu rattern und schnattern, nur auf grund internationaler Fahndungen. Immerhin kann man nicht einfach in die Schweiz auswandern. Darum wäre es sinvoll, eine Eidechse und einen Biber
  (DFM)Oz
verfasst am 05.07.2011 09:47:41 Uhr
- Beitrag 1-mal editiert. Zuletzt am 05.07.2011 09:49 Uhr von (DFM)Oz
   #366
Die Fiese Meute

Am Anfang der Kurve stand er und die Kühe. Er wollte der kleinen Berta die Füße massieren, aber es regnete heftig und dann kam Polly. Sie sprang auf und ab, wollte vor der Raupe die Zunge rausstrecken. Plötzlich wurde die furchtbare Berta ziemlich nervös weil er ihr Angst machte. Polly lief rückwärts zu ihrer Wohnung um etwas blaues für Berta zu stricken, jedoch fand sie etwas merkwürdiges in ihrer gelben Unterwäsche. Es war etwas darin eingeflossen. Verwundert darüber informierte sie ihren kleinen irischen Nachbarn. Dieser hatte natürlich nicht damit gerechnet, daß es so schwierig werden würde. Also machte er sich gleich auf zum nächsten Biergarten, um seinen großen Bruder etwas zu beichten. Er holte weit aus und ließ einen gigantischen Cliffhanger aus der Hose. Erstaunt darüber was er auspackte und was die Bedienung damit anstellte, wusste er gleich, daß es sein bester Tag seines noch so kurzen Lebens werden würde. Deshalb ging er noch schnell ins benachbarte Kasino. Dort traf er seine Ex-Frau, die dabei war als er vor kurzem mit seiner Katze lustige Tage gaynossen hatte. Plötzlich und überraschenderweise spürte er an seinem Cliffhanger ein starkes Ziehen. Er schaute ziemlich überrascht hinunter und überprüfte seine Hoden. Grün waren sämtliche krausen und völlig verbogen Sackhaare. Trotzem waren seine Gedanken nur an seine Gummipuppe gerichtet, die ihm seine süssesten Schwestern ersetzte. Umso erstaunter stellte das Mädchen hinter der Theke die Bierflaschen in einer Aldi-Tüte auf. Verdutzt schaute er sich um als ihm eine Straßenbahn beinahe über den Dödel fuhr. Deswegen nahm er einen ordentlichen gewürzten Schluck aus seiner Feldflasche und ging dann nach zügig zur Ex-Frau, um Bertas Schlafsack damit zu benässen. Trotzdem wollte er ficken, aber konnte leider aufgrund , seines herunter hängen Geschlechtsteil nicht aber dann , fand Kommasetzung doch nicht sehr gut und stattdessen setzte eine Kommaflut, stärker als, Hulk, und, Glurak,und, Bisaflor, zusammen, ein. So geschah es, dass die NASA erwartungsgemäß keinerlei Beteiligung an den Mondlandungen einräumte und Berta hingegen fand, dass sie ziemlich kleine Hände hatte. Deshalb fragte sie Basti...sag was kann man mit dir eigentlich anfangen außer ständig nur zu rattern und schnattern, nur auf grund internationaler Fahndungen. Immerhin kann man nicht einfach in die Schweiz auswandern. Darum wäre es sinvoll, eine Eidechse und einen Biber nach
  (DFM)Oz
verfasst am 05.07.2011 09:48:08 Uhr
- Beitrag 1-mal editiert. Zuletzt am 05.07.2011 09:49 Uhr von (DFM)Oz
   #367
Die Fiese Meute

Am Anfang der Kurve stand er und die Kühe. Er wollte der kleinen Berta die Füße massieren, aber es regnete heftig und dann kam Polly. Sie sprang auf und ab, wollte vor der Raupe die Zunge rausstrecken. Plötzlich wurde die furchtbare Berta ziemlich nervös weil er ihr Angst machte. Polly lief rückwärts zu ihrer Wohnung um etwas blaues für Berta zu stricken, jedoch fand sie etwas merkwürdiges in ihrer gelben Unterwäsche. Es war etwas darin eingeflossen. Verwundert darüber informierte sie ihren kleinen irischen Nachbarn. Dieser hatte natürlich nicht damit gerechnet, daß es so schwierig werden würde. Also machte er sich gleich auf zum nächsten Biergarten, um seinen großen Bruder etwas zu beichten. Er holte weit aus und ließ einen gigantischen Cliffhanger aus der Hose. Erstaunt darüber was er auspackte und was die Bedienung damit anstellte, wusste er gleich, daß es sein bester Tag seines noch so kurzen Lebens werden würde. Deshalb ging er noch schnell ins benachbarte Kasino. Dort traf er seine Ex-Frau, die dabei war als er vor kurzem mit seiner Katze lustige Tage gaynossen hatte. Plötzlich und überraschenderweise spürte er an seinem Cliffhanger ein starkes Ziehen. Er schaute ziemlich überrascht hinunter und überprüfte seine Hoden. Grün waren sämtliche krausen und völlig verbogen Sackhaare. Trotzem waren seine Gedanken nur an seine Gummipuppe gerichtet, die ihm seine süssesten Schwestern ersetzte. Umso erstaunter stellte das Mädchen hinter der Theke die Bierflaschen in einer Aldi-Tüte auf. Verdutzt schaute er sich um als ihm eine Straßenbahn beinahe über den Dödel fuhr. Deswegen nahm er einen ordentlichen gewürzten Schluck aus seiner Feldflasche und ging dann nach zügig zur Ex-Frau, um Bertas Schlafsack damit zu benässen. Trotzdem wollte er ficken, aber konnte leider aufgrund , seines herunter hängen Geschlechtsteil nicht aber dann , fand Kommasetzung doch nicht sehr gut und stattdessen setzte eine Kommaflut, stärker als, Hulk, und, Glurak,und, Bisaflor, zusammen, ein. So geschah es, dass die NASA erwartungsgemäß keinerlei Beteiligung an den Mondlandungen einräumte und Berta hingegen fand, dass sie ziemlich kleine Hände hatte. Deshalb fragte sie Basti...sag was kann man mit dir eigentlich anfangen außer ständig nur zu rattern und schnattern, nur auf grund internationaler Fahndungen. Immerhin kann man nicht einfach in die Schweiz auswandern. Darum wäre es sinvoll, eine Eidechse und einen Biber nach Florenz
  BlackNero
verfasst am 05.07.2011 09:58:39 Uhr    #368

Am Anfang der Kurve stand er und die Kühe. Er wollte der kleinen Berta die Füße massieren, aber es regnete heftig und dann kam Polly. Sie sprang auf und ab, wollte vor der Raupe die Zunge rausstrecken. Plötzlich wurde die furchtbare Berta ziemlich nervös weil er ihr Angst machte. Polly lief rückwärts zu ihrer Wohnung um etwas blaues für Berta zu stricken, jedoch fand sie etwas merkwürdiges in ihrer gelben Unterwäsche. Es war etwas darin eingeflossen. Verwundert darüber informierte sie ihren kleinen irischen Nachbarn. Dieser hatte natürlich nicht damit gerechnet, daß es so schwierig werden würde. Also machte er sich gleich auf zum nächsten Biergarten, um seinen großen Bruder etwas zu beichten. Er holte weit aus und ließ einen gigantischen Cliffhanger aus der Hose. Erstaunt darüber was er auspackte und was die Bedienung damit anstellte, wusste er gleich, daß es sein bester Tag seines noch so kurzen Lebens werden würde. Deshalb ging er noch schnell ins benachbarte Kasino. Dort traf er seine Ex-Frau, die dabei war als er vor kurzem mit seiner Katze lustige Tage gaynossen hatte. Plötzlich und überraschenderweise spürte er an seinem Cliffhanger ein starkes Ziehen. Er schaute ziemlich überrascht hinunter und überprüfte seine Hoden. Grün waren sämtliche krausen und völlig verbogen Sackhaare. Trotzem waren seine Gedanken nur an seine Gummipuppe gerichtet, die ihm seine süssesten Schwestern ersetzte. Umso erstaunter stellte das Mädchen hinter der Theke die Bierflaschen in einer Aldi-Tüte auf. Verdutzt schaute er sich um als ihm eine Straßenbahn beinahe über den Dödel fuhr. Deswegen nahm er einen ordentlichen gewürzten Schluck aus seiner Feldflasche und ging dann nach zügig zur Ex-Frau, um Bertas Schlafsack damit zu benässen. Trotzdem wollte er ficken, aber konnte leider aufgrund , seines herunter hängen Geschlechtsteil nicht aber dann , fand Kommasetzung doch nicht sehr gut und stattdessen setzte eine Kommaflut, stärker als, Hulk, und, Glurak,und, Bisaflor, zusammen, ein. So geschah es, dass die NASA erwartungsgemäß keinerlei Beteiligung an den Mondlandungen einräumte und Berta hingegen fand, dass sie ziemlich kleine Hände hatte. Deshalb fragte sie Basti...sag was kann man mit dir eigentlich anfangen außer ständig nur zu rattern und schnattern, nur auf grund internationaler Fahndungen. Immerhin kann man nicht einfach in die Schweiz auswandern. Darum wäre es sinvoll, eine Eidechse und einen Biber nach Florenz zu
  BlackNero
verfasst am 05.07.2011 09:58:55 Uhr    #369

Am Anfang der Kurve stand er und die Kühe. Er wollte der kleinen Berta die Füße massieren, aber es regnete heftig und dann kam Polly. Sie sprang auf und ab, wollte vor der Raupe die Zunge rausstrecken. Plötzlich wurde die furchtbare Berta ziemlich nervös weil er ihr Angst machte. Polly lief rückwärts zu ihrer Wohnung um etwas blaues für Berta zu stricken, jedoch fand sie etwas merkwürdiges in ihrer gelben Unterwäsche. Es war etwas darin eingeflossen. Verwundert darüber informierte sie ihren kleinen irischen Nachbarn. Dieser hatte natürlich nicht damit gerechnet, daß es so schwierig werden würde. Also machte er sich gleich auf zum nächsten Biergarten, um seinen großen Bruder etwas zu beichten. Er holte weit aus und ließ einen gigantischen Cliffhanger aus der Hose. Erstaunt darüber was er auspackte und was die Bedienung damit anstellte, wusste er gleich, daß es sein bester Tag seines noch so kurzen Lebens werden würde. Deshalb ging er noch schnell ins benachbarte Kasino. Dort traf er seine Ex-Frau, die dabei war als er vor kurzem mit seiner Katze lustige Tage gaynossen hatte. Plötzlich und überraschenderweise spürte er an seinem Cliffhanger ein starkes Ziehen. Er schaute ziemlich überrascht hinunter und überprüfte seine Hoden. Grün waren sämtliche krausen und völlig verbogen Sackhaare. Trotzem waren seine Gedanken nur an seine Gummipuppe gerichtet, die ihm seine süssesten Schwestern ersetzte. Umso erstaunter stellte das Mädchen hinter der Theke die Bierflaschen in einer Aldi-Tüte auf. Verdutzt schaute er sich um als ihm eine Straßenbahn beinahe über den Dödel fuhr. Deswegen nahm er einen ordentlichen gewürzten Schluck aus seiner Feldflasche und ging dann nach zügig zur Ex-Frau, um Bertas Schlafsack damit zu benässen. Trotzdem wollte er ficken, aber konnte leider aufgrund , seines herunter hängen Geschlechtsteil nicht aber dann , fand Kommasetzung doch nicht sehr gut und stattdessen setzte eine Kommaflut, stärker als, Hulk, und, Glurak,und, Bisaflor, zusammen, ein. So geschah es, dass die NASA erwartungsgemäß keinerlei Beteiligung an den Mondlandungen einräumte und Berta hingegen fand, dass sie ziemlich kleine Hände hatte. Deshalb fragte sie Basti...sag was kann man mit dir eigentlich anfangen außer ständig nur zu rattern und schnattern, nur auf grund internationaler Fahndungen. Immerhin kann man nicht einfach in die Schweiz auswandern. Darum wäre es sinvoll, eine Eidechse und einen Biber nach Florenz zu schicken
  Flocko
verfasst am 05.07.2011 10:02:17 Uhr    #370

Am Anfang der Kurve stand er und die Kühe. Er wollte der kleinen Berta die Füße massieren, aber es regnete heftig und dann kam Polly. Sie sprang auf und ab, wollte vor der Raupe die Zunge rausstrecken. Plötzlich wurde die furchtbare Berta ziemlich nervös weil er ihr Angst machte. Polly lief rückwärts zu ihrer Wohnung um etwas blaues für Berta zu stricken, jedoch fand sie etwas merkwürdiges in ihrer gelben Unterwäsche. Es war etwas darin eingeflossen. Verwundert darüber informierte sie ihren kleinen irischen Nachbarn. Dieser hatte natürlich nicht damit gerechnet, daß es so schwierig werden würde. Also machte er sich gleich auf zum nächsten Biergarten, um seinen großen Bruder etwas zu beichten. Er holte weit aus und ließ einen gigantischen Cliffhanger aus der Hose. Erstaunt darüber was er auspackte und was die Bedienung damit anstellte, wusste er gleich, daß es sein bester Tag seines noch so kurzen Lebens werden würde. Deshalb ging er noch schnell ins benachbarte Kasino. Dort traf er seine Ex-Frau, die dabei war als er vor kurzem mit seiner Katze lustige Tage gaynossen hatte. Plötzlich und überraschenderweise spürte er an seinem Cliffhanger ein starkes Ziehen. Er schaute ziemlich überrascht hinunter und überprüfte seine Hoden. Grün waren sämtliche krausen und völlig verbogen Sackhaare. Trotzem waren seine Gedanken nur an seine Gummipuppe gerichtet, die ihm seine süssesten Schwestern ersetzte. Umso erstaunter stellte das Mädchen hinter der Theke die Bierflaschen in einer Aldi-Tüte auf. Verdutzt schaute er sich um als ihm eine Straßenbahn beinahe über den Dödel fuhr. Deswegen nahm er einen ordentlichen gewürzten Schluck aus seiner Feldflasche und ging dann nach zügig zur Ex-Frau, um Bertas Schlafsack damit zu benässen. Trotzdem wollte er ficken, aber konnte leider aufgrund , seines herunter hängen Geschlechtsteil nicht aber dann , fand Kommasetzung doch nicht sehr gut und stattdessen setzte eine Kommaflut, stärker als, Hulk, und, Glurak,und, Bisaflor, zusammen, ein. So geschah es, dass die NASA erwartungsgemäß keinerlei Beteiligung an den Mondlandungen einräumte und Berta hingegen fand, dass sie ziemlich kleine Hände hatte. Deshalb fragte sie Basti...sag was kann man mit dir eigentlich anfangen außer ständig nur zu rattern und schnattern, nur auf grund internationaler Fahndungen. Immerhin kann man nicht einfach in die Schweiz auswandern. Darum wäre es sinvoll, eine Eidechse und einen Biber nach Florenz zu schicken und
  (DFM)Oz
verfasst am 05.07.2011 10:05:53 Uhr    #371
Die Fiese Meute

Am Anfang der Kurve stand er und die Kühe. Er wollte der kleinen Berta die Füße massieren, aber es regnete heftig und dann kam Polly. Sie sprang auf und ab, wollte vor der Raupe die Zunge rausstrecken. Plötzlich wurde die furchtbare Berta ziemlich nervös weil er ihr Angst machte. Polly lief rückwärts zu ihrer Wohnung um etwas blaues für Berta zu stricken, jedoch fand sie etwas merkwürdiges in ihrer gelben Unterwäsche. Es war etwas darin eingeflossen. Verwundert darüber informierte sie ihren kleinen irischen Nachbarn. Dieser hatte natürlich nicht damit gerechnet, daß es so schwierig werden würde. Also machte er sich gleich auf zum nächsten Biergarten, um seinen großen Bruder etwas zu beichten. Er holte weit aus und ließ einen gigantischen Cliffhanger aus der Hose. Erstaunt darüber was er auspackte und was die Bedienung damit anstellte, wusste er gleich, daß es sein bester Tag seines noch so kurzen Lebens werden würde. Deshalb ging er noch schnell ins benachbarte Kasino. Dort traf er seine Ex-Frau, die dabei war als er vor kurzem mit seiner Katze lustige Tage gaynossen hatte. Plötzlich und überraschenderweise spürte er an seinem Cliffhanger ein starkes Ziehen. Er schaute ziemlich überrascht hinunter und überprüfte seine Hoden. Grün waren sämtliche krausen und völlig verbogen Sackhaare. Trotzem waren seine Gedanken nur an seine Gummipuppe gerichtet, die ihm seine süssesten Schwestern ersetzte. Umso erstaunter stellte das Mädchen hinter der Theke die Bierflaschen in einer Aldi-Tüte auf. Verdutzt schaute er sich um als ihm eine Straßenbahn beinahe über den Dödel fuhr. Deswegen nahm er einen ordentlichen gewürzten Schluck aus seiner Feldflasche und ging dann nach zügig zur Ex-Frau, um Bertas Schlafsack damit zu benässen. Trotzdem wollte er ficken, aber konnte leider aufgrund , seines herunter hängen Geschlechtsteil nicht aber dann , fand Kommasetzung doch nicht sehr gut und stattdessen setzte eine Kommaflut, stärker als, Hulk, und, Glurak,und, Bisaflor, zusammen, ein. So geschah es, dass die NASA erwartungsgemäß keinerlei Beteiligung an den Mondlandungen einräumte und Berta hingegen fand, dass sie ziemlich kleine Hände hatte. Deshalb fragte sie Basti...sag was kann man mit dir eigentlich anfangen außer ständig nur zu rattern und schnattern, nur auf grund internationaler Fahndungen. Immerhin kann man nicht einfach in die Schweiz auswandern. Darum wäre es sinvoll, eine Eidechse und einen Biber nach Florenz zu schicken und explodieren
  (DFM)Oz
verfasst am 05.07.2011 10:06:18 Uhr    #372
Die Fiese Meute

Am Anfang der Kurve stand er und die Kühe. Er wollte der kleinen Berta die Füße massieren, aber es regnete heftig und dann kam Polly. Sie sprang auf und ab, wollte vor der Raupe die Zunge rausstrecken. Plötzlich wurde die furchtbare Berta ziemlich nervös weil er ihr Angst machte. Polly lief rückwärts zu ihrer Wohnung um etwas blaues für Berta zu stricken, jedoch fand sie etwas merkwürdiges in ihrer gelben Unterwäsche. Es war etwas darin eingeflossen. Verwundert darüber informierte sie ihren kleinen irischen Nachbarn. Dieser hatte natürlich nicht damit gerechnet, daß es so schwierig werden würde. Also machte er sich gleich auf zum nächsten Biergarten, um seinen großen Bruder etwas zu beichten. Er holte weit aus und ließ einen gigantischen Cliffhanger aus der Hose. Erstaunt darüber was er auspackte und was die Bedienung damit anstellte, wusste er gleich, daß es sein bester Tag seines noch so kurzen Lebens werden würde. Deshalb ging er noch schnell ins benachbarte Kasino. Dort traf er seine Ex-Frau, die dabei war als er vor kurzem mit seiner Katze lustige Tage gaynossen hatte. Plötzlich und überraschenderweise spürte er an seinem Cliffhanger ein starkes Ziehen. Er schaute ziemlich überrascht hinunter und überprüfte seine Hoden. Grün waren sämtliche krausen und völlig verbogen Sackhaare. Trotzem waren seine Gedanken nur an seine Gummipuppe gerichtet, die ihm seine süssesten Schwestern ersetzte. Umso erstaunter stellte das Mädchen hinter der Theke die Bierflaschen in einer Aldi-Tüte auf. Verdutzt schaute er sich um als ihm eine Straßenbahn beinahe über den Dödel fuhr. Deswegen nahm er einen ordentlichen gewürzten Schluck aus seiner Feldflasche und ging dann nach zügig zur Ex-Frau, um Bertas Schlafsack damit zu benässen. Trotzdem wollte er ficken, aber konnte leider aufgrund , seines herunter hängen Geschlechtsteil nicht aber dann , fand Kommasetzung doch nicht sehr gut und stattdessen setzte eine Kommaflut, stärker als, Hulk, und, Glurak,und, Bisaflor, zusammen, ein. So geschah es, dass die NASA erwartungsgemäß keinerlei Beteiligung an den Mondlandungen einräumte und Berta hingegen fand, dass sie ziemlich kleine Hände hatte. Deshalb fragte sie Basti...sag was kann man mit dir eigentlich anfangen außer ständig nur zu rattern und schnattern, nur auf grund internationaler Fahndungen. Immerhin kann man nicht einfach in die Schweiz auswandern. Darum wäre es sinvoll, eine Eidechse und einen Biber nach Florenz zu schicken und explodieren zu
  BlackNero
verfasst am 05.07.2011 10:06:56 Uhr    #373

Am Anfang der Kurve stand er und die Kühe. Er wollte der kleinen Berta die Füße massieren, aber es regnete heftig und dann kam Polly. Sie sprang auf und ab, wollte vor der Raupe die Zunge rausstrecken. Plötzlich wurde die furchtbare Berta ziemlich nervös weil er ihr Angst machte. Polly lief rückwärts zu ihrer Wohnung um etwas blaues für Berta zu stricken, jedoch fand sie etwas merkwürdiges in ihrer gelben Unterwäsche. Es war etwas darin eingeflossen. Verwundert darüber informierte sie ihren kleinen irischen Nachbarn. Dieser hatte natürlich nicht damit gerechnet, daß es so schwierig werden würde. Also machte er sich gleich auf zum nächsten Biergarten, um seinen großen Bruder etwas zu beichten. Er holte weit aus und ließ einen gigantischen Cliffhanger aus der Hose. Erstaunt darüber was er auspackte und was die Bedienung damit anstellte, wusste er gleich, daß es sein bester Tag seines noch so kurzen Lebens werden würde. Deshalb ging er noch schnell ins benachbarte Kasino. Dort traf er seine Ex-Frau, die dabei war als er vor kurzem mit seiner Katze lustige Tage gaynossen hatte. Plötzlich und überraschenderweise spürte er an seinem Cliffhanger ein starkes Ziehen. Er schaute ziemlich überrascht hinunter und überprüfte seine Hoden. Grün waren sämtliche krausen und völlig verbogen Sackhaare. Trotzem waren seine Gedanken nur an seine Gummipuppe gerichtet, die ihm seine süssesten Schwestern ersetzte. Umso erstaunter stellte das Mädchen hinter der Theke die Bierflaschen in einer Aldi-Tüte auf. Verdutzt schaute er sich um als ihm eine Straßenbahn beinahe über den Dödel fuhr. Deswegen nahm er einen ordentlichen gewürzten Schluck aus seiner Feldflasche und ging dann nach zügig zur Ex-Frau, um Bertas Schlafsack damit zu benässen. Trotzdem wollte er ficken, aber konnte leider aufgrund , seines herunter hängen Geschlechtsteil nicht aber dann , fand Kommasetzung doch nicht sehr gut und stattdessen setzte eine Kommaflut, stärker als, Hulk, und, Glurak,und, Bisaflor, zusammen, ein. So geschah es, dass die NASA erwartungsgemäß keinerlei Beteiligung an den Mondlandungen einräumte und Berta hingegen fand, dass sie ziemlich kleine Hände hatte. Deshalb fragte sie Basti...sag was kann man mit dir eigentlich anfangen außer ständig nur zu rattern und schnattern, nur auf grund internationaler Fahndungen. Immerhin kann man nicht einfach in die Schweiz auswandern. Darum wäre es sinvoll, eine Eidechse und einen Biber nach Florenz zu schicken und explodieren zu lassen
  (DFM)Oz
verfasst am 05.07.2011 10:09:37 Uhr    #374
Die Fiese Meute

Am Anfang der Kurve stand er und die Kühe. Er wollte der kleinen Berta die Füße massieren, aber es regnete heftig und dann kam Polly. Sie sprang auf und ab, wollte vor der Raupe die Zunge rausstrecken. Plötzlich wurde die furchtbare Berta ziemlich nervös weil er ihr Angst machte. Polly lief rückwärts zu ihrer Wohnung um etwas blaues für Berta zu stricken, jedoch fand sie etwas merkwürdiges in ihrer gelben Unterwäsche. Es war etwas darin eingeflossen. Verwundert darüber informierte sie ihren kleinen irischen Nachbarn. Dieser hatte natürlich nicht damit gerechnet, daß es so schwierig werden würde. Also machte er sich gleich auf zum nächsten Biergarten, um seinen großen Bruder etwas zu beichten. Er holte weit aus und ließ einen gigantischen Cliffhanger aus der Hose. Erstaunt darüber was er auspackte und was die Bedienung damit anstellte, wusste er gleich, daß es sein bester Tag seines noch so kurzen Lebens werden würde. Deshalb ging er noch schnell ins benachbarte Kasino. Dort traf er seine Ex-Frau, die dabei war als er vor kurzem mit seiner Katze lustige Tage gaynossen hatte. Plötzlich und überraschenderweise spürte er an seinem Cliffhanger ein starkes Ziehen. Er schaute ziemlich überrascht hinunter und überprüfte seine Hoden. Grün waren sämtliche krausen und völlig verbogen Sackhaare. Trotzem waren seine Gedanken nur an seine Gummipuppe gerichtet, die ihm seine süssesten Schwestern ersetzte. Umso erstaunter stellte das Mädchen hinter der Theke die Bierflaschen in einer Aldi-Tüte auf. Verdutzt schaute er sich um als ihm eine Straßenbahn beinahe über den Dödel fuhr. Deswegen nahm er einen ordentlichen gewürzten Schluck aus seiner Feldflasche und ging dann nach zügig zur Ex-Frau, um Bertas Schlafsack damit zu benässen. Trotzdem wollte er ficken, aber konnte leider aufgrund , seines herunter hängen Geschlechtsteil nicht aber dann , fand Kommasetzung doch nicht sehr gut und stattdessen setzte eine Kommaflut, stärker als, Hulk, und, Glurak,und, Bisaflor, zusammen, ein. So geschah es, dass die NASA erwartungsgemäß keinerlei Beteiligung an den Mondlandungen einräumte und Berta hingegen fand, dass sie ziemlich kleine Hände hatte. Deshalb fragte sie Basti...sag was kann man mit dir eigentlich anfangen außer ständig nur zu rattern und schnattern, nur auf grund internationaler Fahndungen. Immerhin kann man nicht einfach in die Schweiz auswandern. Darum wäre es sinvoll, eine Eidechse und einen Biber nach Florenz zu schicken und explodieren zu lassen. Übermorgen
  Flocko
verfasst am 05.07.2011 10:09:45 Uhr
- Beitrag 1-mal editiert. Zuletzt am 05.07.2011 10:10 Uhr von Flocko
   #375

Am Anfang der Kurve stand er und die Kühe. Er wollte der kleinen Berta die Füße massieren, aber es regnete heftig und dann kam Polly. Sie sprang auf und ab, wollte vor der Raupe die Zunge rausstrecken. Plötzlich wurde die furchtbare Berta ziemlich nervös weil er ihr Angst machte. Polly lief rückwärts zu ihrer Wohnung um etwas blaues für Berta zu stricken, jedoch fand sie etwas merkwürdiges in ihrer gelben Unterwäsche. Es war etwas darin eingeflossen. Verwundert darüber informierte sie ihren kleinen irischen Nachbarn. Dieser hatte natürlich nicht damit gerechnet, daß es so schwierig werden würde. Also machte er sich gleich auf zum nächsten Biergarten, um seinen großen Bruder etwas zu beichten. Er holte weit aus und ließ einen gigantischen Cliffhanger aus der Hose. Erstaunt darüber was er auspackte und was die Bedienung damit anstellte, wusste er gleich, daß es sein bester Tag seines noch so kurzen Lebens werden würde. Deshalb ging er noch schnell ins benachbarte Kasino. Dort traf er seine Ex-Frau, die dabei war als er vor kurzem mit seiner Katze lustige Tage gaynossen hatte. Plötzlich und überraschenderweise spürte er an seinem Cliffhanger ein starkes Ziehen. Er schaute ziemlich überrascht hinunter und überprüfte seine Hoden. Grün waren sämtliche krausen und völlig verbogen Sackhaare. Trotzem waren seine Gedanken nur an seine Gummipuppe gerichtet, die ihm seine süssesten Schwestern ersetzte. Umso erstaunter stellte das Mädchen hinter der Theke die Bierflaschen in einer Aldi-Tüte auf. Verdutzt schaute er sich um als ihm eine Straßenbahn beinahe über den Dödel fuhr. Deswegen nahm er einen ordentlichen gewürzten Schluck aus seiner Feldflasche und ging dann nach zügig zur Ex-Frau, um Bertas Schlafsack damit zu benässen. Trotzdem wollte er ficken, aber konnte leider aufgrund , seines herunter hängen Geschlechtsteil nicht aber dann , fand Kommasetzung doch nicht sehr gut und stattdessen setzte eine Kommaflut, stärker als, Hulk, und, Glurak,und, Bisaflor, zusammen, ein. So geschah es, dass die NASA erwartungsgemäß keinerlei Beteiligung an den Mondlandungen einräumte und Berta hingegen fand, dass sie ziemlich kleine Hände hatte. Deshalb fragte sie Basti...sag was kann man mit dir eigentlich anfangen außer ständig nur zu rattern und schnattern, nur auf grund internationaler Fahndungen. Immerhin kann man nicht einfach in die Schweiz auswandern. Darum wäre es sinvoll, eine Eidechse und einen Biber nach Florenz zu schicken und explodieren zu lassen. Übermorgen startet

Erste Seite  Vorherige Seite   Seite von 27  Nächste Seite  Letzte Seite 


Klicke [hier] um zur letzten Seite zu kehren und einen neuen Beitrag zu verfassen



[Zurück]


Seite generiert in 0.03 Sekunden   

 
 

Anmelden


 
 

Clanauswahl


 
 

Statistik


 
 

Sonstiges